Ärzte Zeitung online, 03.12.2018

Polen

Masernausbruch in der Region von Warschau

DÜSSELDORF. Das CRM Centrum für Reisemedizin warnt vor Masern in Polen. Das Centrum zitiert Presseberichte, nach denen seit Anfang Oktober im Verwaltungsbezirk Masowien inklusive der Hauptstadt Warschau 79 Menschen an Masern erkrankt sind. Landesweit wurden in dem Monat bisher 128 Infektionen verzeichnet.

Anders als in Polen klingen die Masern-Ausbrüche in anderen europäischen Ländern wie Griechenland, Frankreich und UK offenbar langsam ab. Allerdings gab es in Rumänien, Italien und der der Slowakei noch erhöhte Erkrankungszahlen. Wegen der vielerorts niedrigen Impfraten wird allerdings noch keine Entwarnung gegeben. Reisende in Europa sollten auf aktuellen Masernschutz achten. (eis)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Vom Chefarzt zum Hausarzt-Assistenten

Selten dürfte es sein, wenn nicht einmalig: Dr. Roger Kuhn hat seinen Chefarztposten im Krankenhaus aufgegeben, um in einer Hausarztpraxis zu arbeiten – als Assistent. mehr »

Keine Notdienstpflicht für ermächtigte Krankenhausärzte

Muss ein ermächtigter Klinikarzt auch KV-Notdienst leisten? Nein, hat das Bundessozialgericht jetzt entschieden. mehr »

Wenn die Depressions-App zweimal klingelt

Smartphone-Apps könnten helfen, eine beginnende Depression oder ein hohes Suizidrisiko aufzuspüren. Lernfähige Algorithmen könnten ein verändertes Nutzerverhalten erkennen – und notfalls Alarm schlagen. mehr »