Ärzte Zeitung, 16.04.2007

EU-Kommission plant Sprachtests für Schüler

BRÜSSEL (dpa). Zehntausende Schüler in Europa sollen in zwei Jahren zu einheitlichen Sprachtests antreten. Die Europäische Kommission will damit den "Stand der erworbenen Sprachkenntnisse in der ersten und zweiten Fremdsprache" erfassen. Der Plan sei in Zusammenarbeit mit den Mitgliedstaaten entstanden und ziele auf Schüler im Alter zwischen 14 und 16 Jahren, erklärte die Behörde.

Wie viele Schüler genau getestet werden, wird später entschieden. "Es sollten 4000 bis 5000 pro Land sein", fügte der Sprecher von Bildungskommissar Jan Figel hinzu. In einer ersten Phase sollen Lese-, Hör- und Schreibfähigkeit in Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch getestet werden.

Topics
Schlagworte
Schule (682)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Borderline und Psychosen "heilen" mit Antiepileptika

Manche psychisch Kranken brauchen keine Neuroleptika, sondern Antikonvulsiva. Tauchen im EEG bestimmte Muster auf, ist das ein Hinweis auf eine paraepileptische Psychose. mehr »

Epilepsierisiko nach Sepsis erhöht

Überleben Patienten eine Sepsis, ist die Gefahr epileptischer Anfälle in den folgenden Jahren vier- bis fünffach erhöht. mehr »

PKV muss für unverheiratete Paare zahlen

Nach Überzeugung des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe ist die Beschränkung der Kostenerstattung für eine künstliche Befruchtung auf Ehepaare in der PKV unzulässig. mehr »