Ärzte Zeitung, 05.10.2007

Mediziner laufen für Schulkinder in Kenia

KÖLN (eb). Beim 11. Ford Köln Marathon am kommenden Wochenende gehen zwei Teams mit je 111 Ärzten an den Start. Und zwar im Dienste einer guten Sache: für jeden gelaufenen Kilometer der 42 195 Meter langen Strecke spendet Schwarz Pharma einen Euro an die "Tegla Loroupe Peace Foundation", wie das Unternehmen der UCB Gruppe mitteilt.

Die kenianische Spitzenläuferin Tegla Loroupe, Namensgeberin der Foundation, wird mit der erlaufenen Spendensumme ein Schulbildungsprojekt in ihrem Heimatland unterstützen. Während des Marathons am 7. Oktober stehen den 222 Läufern erfahrene Topläufer zur Seite. Um die sportliche Herausforderung meistern zu können, hatte das Unternehmen zudem in Kooperation mit der Deutschen Sporthochschule Köln zuvor für jeden der Läufer einen individuellen Trainingsplan ausgearbeitet.

Topics
Schlagworte
Schule (682)
Organisationen
Ford (47)
Schwarz Pharma (95)
UCB (326)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »