Ärzte Zeitung online, 24.10.2008
 

Max-Planck-Institut entwickelt Internetportal zum Stammzell-Diskurs

MÜNSTER (dpa). Unter Federführung des Max-Planck-Instituts in Münster haben Naturwissenschaftler, Theologen und Bioethiker ein Internetportal zum Für und Wider der Stammzellforschung entwickelt.

Die von Freitag an freigeschaltete Webseite "www.zellux.net" richte sich vor allem an Lehrer und Schüler und arbeitet das in der Gesellschaft zum Teil heftig diskutierte Thema aus verschiedenen Perspektiven auf, berichteten die Projektpartner am Donnerstag in Münster. Das Bundesforschungsministerium stellte dafür 150 000 Euro bereit.

"zellux.net" sei keine "Lobby-Arbeit" für Stammzellforscher, sondern sei ein "neutrales" Angebot zur Meinungsbildung, hieß es.

www.zellux.net

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gegen Husten taugen Medikamente wenig

Abwarten und Tee trinken, mehr wollen US-Experten gegen erkältungsbedingten Husten nicht empfehlen. Allenfalls etwas Honig bei Kindern halten sie noch für geeignet. mehr »

Erst krebskrank, dann Hypertoniker

Überlebende von Krebserkrankungen in der Kindheit tragen ein erhöhtes Hypertonierisiko: Im Alter von 50 Jahren sind 70 Prozent betroffen. mehr »

Macht das Stadtleben krank?

Stadtluft kann Schizophrenie begünstigen, glauben Wissenschaftler. Ein Chefarzt der Charité fordert deshalb eine Public-Mental-Health-Strategie für urbane Räume. mehr »