Ärzte Zeitung online, 27.10.2008

13 Schüler bei Reizgas-Attacke in Klassenzimmer verletzt

DESSAU-ROßLAU (dpa). Bei einer Reizgas-Attacke in einer Sekundarschule in Dessau-Roßlau (Sachsen-Anhalt) sind 13 Schüler zum Teil schwer verletzt worden. Am Sonntag war nach Angaben der Ermittler weiter ungeklärt, ob es sich bei dem Angreifer um einen Schüler der Schule handelt.

Nach Angaben der Polizei hatten Unbekannte am Freitag in einem Klassenraum Reizgas versprüht, das zahlreiche Schüler einatmeten. Als die Lehrerin den strengen Geruch bemerkte, habe sie das Fenster geöffnet, so dass sich das Gas rasch verflüchtigte und schlimmere Folgen verhindert worden seien, sagte eine Polizeisprecherin.

Der alarmierte Notarzt ließ drei Schüler ins Krankenhaus bringen, wo sie wegen schwerer Atemwegsreizungen am Wochenende weiter behandelt wurden. Zehn weitere Schüler wurden leicht verletzt und ambulant versorgt.

Am Sonntag war nach Angaben der Ermittler weiter ungeklärt, ob es sich bei dem Angreifer um einen Schüler der Schule handelt. "Wir ermitteln weiter gegen unbekannt wegen gefährlicher Körperverletzung." Verdächtige gebe es noch nicht. Zunächst müssten Schüler und andere Zeugen befragt und die Aussagen ausgewertet werden. Mit ersten Ergebnisse sei in der kommenden Woche zu rechnen.

Topics
Schlagworte
Schule (706)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Diese Akuttherapie lässt Hypertoniker Berge erklimmen

Wenn Hypertoniker in großen Höhen kraxeln, steigt ihr Blutdruck viel stärker an als bei ähnlicher Belastung auf tieferem Niveau. Eine Akuttherapie kann dagegen helfen, berichten Ärzte. mehr »

Nach Laborreform - Alte EBM-Nummer, aber neue Fallen für den Bonus

So viel hat sich bei den Ausnahme-Kennnummern im Labor zum 1. April gar nicht geändert. Doch ihre Wirkung auf Laborkosten ist völlig anders als bisher. Lesen Sie am Beispiel des Diabetes, wie Sie neue Fallen im Labor vermeiden. mehr »

Neue MS-Medikamente für weniger Schübe und weniger Behinderung

Wie innovative Medikamente und neue Behandlungsrichtlinien die Therapie bei MS optimieren – das ist ein Schwerpunkt beim Kongress der Europäischen Neurologen in Lissabon. mehr »