Ärzte Zeitung online, 16.07.2009

Deutsche Lehrer zählen zu ältesten in Europa

BRÜSSEL (dpa). Deutsche Lehrer gehören zu den ältesten in ganz Europa. Jeder zweite Lehrer in Deutschland ist älter als 50 Jahre und wird in den nächsten 10 bis 15 Jahren in den Ruhestand gehen. Das geht aus einer Studie hervor, die EU-Bildungskommissar Ján Figel am Donnerstag in Brüssel vorstellte.

"In einigen Bereichen ist mit einem Lehrermangel zu rechnen", sagte er. "Der Lehrerberuf ist in unserer Gesellschaft nicht gerade der attraktivste." Nach Angaben Figels hat das Alter der Lehrer auch Auswirkungen auf die Qualität ihres Unterrichts. Viele neue Lehr- und Lernmethoden würden nicht angewandt.

Topics
Schlagworte
Schule (706)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der kleine Unterschied ist größer als gedacht

Krankheiten verlaufen bei Männern und Frauen unterschiedlich, das ist bekannt. Die Gendermedizin deckt immer mehr die geschlechtsspezifischen Besonderheiten auf. mehr »

Prä-Op-Labor - Kein Einfluss auf den Bonus

Mit der Laborreform hat sich der Blick verstärkt auf das Prä-Op-Labor gerichtet. Das soll nicht auf die Laborkosten angerechnet werden. mehr »

So sieht die Gesundheitsversorgung in den 32 WM-Ländern aus

Bei der Fußball-WM in Russland sind die teilnehmenden Nationen mit hochkarätigen medizinischen Betreuerstäben am Start. Doch wie sieht es mit der Gesundheitsversorgung in der Heimat aus? mehr »