Ärzte Zeitung online, 16.07.2009

Deutsche Lehrer zählen zu ältesten in Europa

BRÜSSEL (dpa). Deutsche Lehrer gehören zu den ältesten in ganz Europa. Jeder zweite Lehrer in Deutschland ist älter als 50 Jahre und wird in den nächsten 10 bis 15 Jahren in den Ruhestand gehen. Das geht aus einer Studie hervor, die EU-Bildungskommissar Ján Figel am Donnerstag in Brüssel vorstellte.

"In einigen Bereichen ist mit einem Lehrermangel zu rechnen", sagte er. "Der Lehrerberuf ist in unserer Gesellschaft nicht gerade der attraktivste." Nach Angaben Figels hat das Alter der Lehrer auch Auswirkungen auf die Qualität ihres Unterrichts. Viele neue Lehr- und Lernmethoden würden nicht angewandt.

Topics
Schlagworte
Schule (699)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

38 Prozent mehr psychische Diagnosen bei jungen Erwachsenen

Immer mehr junge Erwachsene leiden unter psychischen Erkrankungen. Allein die Diagnose Depressionen hat um 76 Prozent seit 2005 zugenommen, so der Arztreport 2018. mehr »

Vorhofflimmern schlägt aufs Hirn

Nicht nur ein Risikofaktor für Schlaganfall: Vorhofflimmern ist auch für das Gehirn gefährlich. Angststörungen und kognitive Einschränkungen sind Nebenwirkungen, so eine Studie. mehr »

Gericht urteilt über Diesel-Fahrverbote

Müssen Städte die Feinstaub-Notbremse ziehen und Diesel-Fahrzeuge aus den Innenstädten verbannen? Bejaht das Bundesverwaltungsgericht dies, könnte auch die Gesundheitswirtschaft in die Bredouille kommen. mehr »