Ärzte Zeitung, 03.12.2009

"Doktorspiele" für Abiturienten

LUNZENAU/DRESDEN (tra). Der erste sächsische Aktionstag für hausärztlichen Nachwuchs ist gut angekommen: 50 Gymnasiasten schauten Allgemeinärzten bei ihrer Arbeit über die Schulter. Bei der Aktion sollten die Schüler hinter die Kulissen der Praxis schauen: Sie übten zum Beispiel den Umgang mit Stethoskop und EKG-Gerät, um den Praxisalltag kennenzulernen.

"Die Vorurteile gegen den Hausarzt, der nur Patienten mit Husten und Schnupfen behandelt, sind schnell verflogen", sagte Dr. Ingrid Pawlick, Landesvorsitzende des Hausärzteverbandes und Initiatorin der Aktion. Gerade die Vielfalt der Patienten, mit der Hausärzte täglich konfrontiert werden, widerspreche den gängigen Klischees.

Der Sächsische Hausärzteverband unter Schirmherrschaft des Ministeriums für Soziales und Verbraucherschutz hatte den Zukunftstag unter dem Motto "Abiturienten für Doktorspiele gesucht" ins Leben gerufen. Die Aktion war Teil der Kampagne "Perspektive Hausarzt" des Deutschen Hausärzteverbandes und soll im nächsten Jahr wiederholt werden.

www.perspektive-hausarzt.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »