Ärzte Zeitung, 08.11.2013

Ganztagsschulen

Forscher fordern mehr Angebote

MÜNCHEN. Der Aktionsrat Bildung fordert in seinem neuen Jahresgutachten einen Ausbau der echten Ganztagsschulen in Deutschland. Nach Analyse der Bildungsforscher haben die Länder in den vergangenen zehn Jahren primär in den Ausbau der Nachmittagsbetreuung investiert, aber die traditionelle Halbtagsschule beibehalten.

Bundesweit nahm demnach 2011 zwar mehr als ein Viertel aller Grundschüler (26 Prozent) an Ganztagsangeboten teil, aber nur fünf Prozent besuchten eine echte Ganztagsschule mit Unterricht am Nachmittag.

Bundesweiter Spitzenreiter bei den Ganztagsangeboten war laut Bildungsrat im Jahr 2011 Thüringen, wo 83 Prozent aller Grundschüler an Ganztagsbetreuung oder -unterricht teilnahmen. Schlusslicht waren damals Bayern mit 7 und Mecklenburg-Vorpommern mit 3 Prozent. (dpa)

Topics
Schlagworte
Schule (706)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Bekommen Kinder O-Beine durch Sport?

Zu O-Beinen neigen offenbar viele Kinder, die bestimmte Sportarten betreiben. Dabei wirkt die einseitige Druckbelastung im Knie als Wachstumsbremse, vermuten Forscher. mehr »

Strategie zur Künstlichen Intelligenz gefasst

Die Bundesregierung will Deutschland fit für die Künstliche Intelligenz machen. Dazu hat das Kabinett jetzt Eckpunkte einer Strategie beschlossen. Gesundheit ist ein zentrales Thema. mehr »

Oft wird gechattet mit dem Arzt

Das bundesweit beachtete Telemedizin-Modellprojekt DocDirekt in Baden-Württemberg kommt gut an, berichtet die KV. Besonders Männer nutzten das Angebot zur Fernbehandlung bisher. mehr »