Ärzte Zeitung, 24.06.2016
 

Hochschulzugang

NC in vier von zehn Studiengängen haben NC

An deutschen Hochschulen gilt auch im Wintersemester 2016/17 für vier von zehn Studiengängen ein Numerus Clausus (NC). Die Quote der Zulassungsbeschränkungen ging bundesweit nur gering um 0,5 Prozentpunkte auf 41,5 Prozent zurück, wie aus einer Auswertung des Centrums für Hochschulentwicklung hervorgeht.

Die im Ländervergleich höchsten NC-Quoten gibt es in Hamburg (72,3 Prozent), Bremen (60,8) und Saarland (60,2), hier sind also mindestens sechs von zehn Studiengängen nicht frei zugänglich. (dpa)

Topics
Schlagworte
Schule (686)
[24.06.2016, 11:00:11]
Dr. Henning Fischer 
erstaunlich, daß noch so viele junge Leute Medizin studieren wollen

dabei kann man doch heute leicht im Internet recherchieren, was da auf einen zukommt.

Wir konnten das 1978 nicht. Und niemand konnte ahnen, daß sich die Verhältnisse für Mediziner in Deutschland so massiv verschlechtern würden.

Heute geht man sehenden Auges da rein ???
 zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wie Grippeviren ihr Erbgut steuern

Forscher haben nachgewiesen, wie Gene von Influenza-A-Viren an- und abgeschaltet werden. Die Erkenntnisse sollen die Entwicklung neuer Therapien vorantreiben. mehr »

6000 Euro Strafe für Informationen über Abtreibung

Wegen unerlaubter Werbung für Schwangerschaftsabbrüche hat das Amtsgericht Gießen am Freitag eine ortsansässige Allgemeinärztin zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt. mehr »

Mehr Transparenz soll die Wogen der SPRINT-Studie glätten

Der Streit um die SPRINT-Studie hält an. Im Fokus steht die genutzte Methode der Praxisblutdruckmessung, um die sich Gerüchte rankten. Jetzt hat die SPRINT-Gruppe für mehr Transparenz gesorgt. mehr »