1.  Kontaktsportarten: Schon leichte Stöße schaden dem Hirn

[16.11.2017] Neue Studien bestätigen, dass Sportarten, wie Foot- oder Fußball, Gehirnschäden hervorrufen können.  mehr»

2.  Prävention: Jede achte Depression durch etwas Sport vermeidbar

[15.11.2017] Würde sich jeder Erwachsene nur eine Stunde pro Woche körperlich bewegen, ließen sich wohl 12% aller Depressionen vermeiden. Diesen Schluss legt eine große norwegische Studie nahe.  mehr»

3.  Neue Studien laufen: Nutzen von Sport gegen Depressionen umstritten

[14.11.2017] Kann man Depressionen buchstäblich davonlaufen? Die Evidenz dazu ist recht widersprüchlich. Neue Studien sollen jetzt für mehr Klarheit sorgen.  mehr»

4.  Langzeitstudie: Koronarsklerose durch sehr viel Sport?

[13.11.2017] Manchmal kann auch zu viel des Guten schlecht sein. So etwa bei Männern, die von jungen Jahren an sehr intensiv Sport treiben.  mehr»

5.  Kleine Studie: Hilft Stretching Muskelkrämpfen vorzubeugen?

[02.11.2017] Stretching vor dem Sport soll Muskelkrämpfen vorbeugen. In einer kleinen Studie ist es zumindest nicht gelungen, die Krampfschwelle durch Stretching zu erhöhen.  mehr»

6.  Daten aus Langzeit-Studie: Warum Bewegung Darmkrebs vorbeugen kann

[26.10.2017] Viel Bewegung ist mit einem verminderten Darmkrebsrisiko verbunden. Diese Beobachtung könnte durch die günstige Wirkung der körperlichen Aktivität auf den Taillenumfang, die Stoffwechselgesundheit und den Vitamin-D-Status erklärbar sein.  mehr»

7.  Sturz-Prävention bei Senioren: Hüpfen und Einbeinstand halten fit

[20.10.2017] Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken.  mehr»

8.  Langzeit-Studie: Zehn Jahre "jünger" durch Sport

[18.10.2017] Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel.  mehr»

9.  Prävention: 30 Minuten Bewegung am Tag verhindern jeden 12. Todesfall

[22.09.2017] Bewegung verlängert das Leben, das bestätigt die bisher größte Studie zum Thema. Und: Bewegung im Alltag reicht dazu schon aus, es muss kein anstrengender Sport sein.  mehr»

10.  Kardiologen: EKG-Befunde von Sportlern werden häufig falsch interpretiert

[20.09.2017] EKG-Veränderungen bei Sportlern richtig einzuordnen, ist nicht einfach. Selbst erfahrene Kardiologen liegen bei ihrer Einschätzung relativ häufig daneben, wie eine Studie nun offenlegt.  mehr»