Ärzte Zeitung, 23.06.2004

Bundesliga-Profi Darius Wosz referierte über Leistenbruch-Op

Fußball hat derzeit Hochkonjunktur. Und so ist es kein Wunder, daß sich prominente Kicker als Publikumsmagneten erweisen, wie etwa kürzlich Bundesligaprofi Darius Wosz vom VfL Bochum, der in der Allgemeinchirurgischen Universitätsklinik Freiburg als Referent einer wissenschaftlichen Veranstaltung zum Thema Leistenbrüche auftrat. Über 100 Patienten, Ärzte und Interessierte nahmen an dem Symposium teil.

Wosz berichtete über seine beiden unterschiedlichen Erfahrungen mit einer konventionellen und der modernen Technik der Leistenbruchoperation. Dabei betonte er seine positiven Erfahrungen mit der sogenannten Netzimplantation, mittels derer er minimale Schmerzen verspürt habe und sein Training deutlich schneller nach dem Eingriff wieder hatte aufnehmen können.

Ein weiteres Highlight des Symposiums: eine Live-Operation, die aus dem Op-Saal ins Auditorium übertragen wurde. Der Patient stand zwei Stunden später Rede und Antwort. (ag)

Topics
Schlagworte
Sportmedizin (1794)
Krankheiten
Schmerzen (4389)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »