Ärzte Zeitung, 26.08.2004

Unterstützung für das deutsche Ärzteteam in Athen

Viele Unternehmen unterstützen die Mediziner, die sich in Athen um die deutschen Sportler kümmern. Einige Pharma-Unternehmen sind offizielle Lieferanten von Arzneimitteln für die deutsche Olympiamannschaft.

MSD Sharp & Dohme aus München zum Beispiel hat das Team mit COX-2-Hemmern (VIOXX®) zur Behandlung bei Gelenkschmerzen ausgestattet. Ein weiterer offizieller Lieferant ist das Münchner Unternehmen Servier: Die deutschen Mannschaftsärzte haben das Dosierspray Locabiosol® mitgenommen, das bei Erkältungen hilft.

Auch Medizintechnik-Unternehmen gehören zu den offiziellen Lieferanten: Drei mobile Ultraschallgeräte TITAN™ etwa, mit denen das Unternehmen SonoSite aus Mainz das Ärzteteam ausgestattet hat, ermöglichen uneingeschränkte Ultraschall-Diagnostik. (ag)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »

Eine Milliarde Euro mehr für Ärzte? KBV ist "enttäuscht"

Die Vertragsärzte in Deutschland bekommen im nächsten Jahr knapp eine Milliarde Euro mehr an Honorar. Das ist das Ergebnis der Honorarverhandlungen zwischen KBV und GKV-Spitzenverband. mehr »