Ärzte Zeitung, 12.07.2005

Joggen mit Buggy: nicht mit Kleinkind

MARBURG (ddp.vwd). Wenn die Eltern joggen gehen, können auch die Jüngsten mit dabei sein. Möglich ist dies mithilfe spezieller Kinderwagen.

In sogenannten Jogger-Buggys können selbst Babys beim Freiluftsport mitgeschoben werden. Drei luftgefüllte, große Räder machen die Wagen sowohl geländegängig als auch laufruhig bei größeren Geschwindigkeiten auf Asphalt, und sie sind dabei leicht zu lenken.

Das Deutsche Grüne Kreuz (DGK) rät jedoch zur Vorsicht, wenn der Nachwuchs noch sehr jung ist. Bis zum ersten Lebensjahr sollte dieser "Sport" für Babys ganz tabu sein. Frühestens im Alter von einem Jahr sollten Kinder im Kinderwagen zum Joggen mitgenommen werden.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »

Konzept der e-Patientenakte steht

Die ePA nimmt Formen an. Ärzte, Kassen und gematik haben sich auf ein Vorgehen zur Gestaltung der ePA geeinigt. Die Industrie bleib vorerst außen vor. mehr »