Ärzte Zeitung, 06.07.2006

Kicker ohne Kontakt zu Fuentes

Fußballer nicht in spanischen Dopingskandal involviert

Spaniens Oberste Sportbehörde (CSD) hat den Verdacht scharf zurückgewiesen, spanische oder ausländische Fußball- oder Tennisspieler seien in die nationale Dopingaffäre im Radrennsport verwickelt. In einer offiziellen Mitteilung reagierte die CSD auf den Bericht einer französischen Zeitung, wonach auch Fußballer und ein Tennisspieler des Dopings beschuldigt würden.

"Diese Information entbehrt jeglicher Grundlage, da weder Fußballer noch Tennisspieler von den Ermittlungen der Polizei betroffen sind", antwortete die CSD zugleich auf eine Anfrage des Fußball-Weltverbandes FIFA.

Die spanische Polizei hatte Ende Mai ein weit verzweigtes Doping- Netzwerk im Radrennsport aufgedeckt. Im Laufe der Ermittlungen wurden bisher fünf Personen festgenommen, unter ihnen Manolo Saiz, Direktor des Teams Liberty Seguros, und der ehemalige Mannschaftsarzt der Teams Kelme und ONCE, Eufemanio Fuentes. Neun Profis, darunter Jan Ullrich, sind von der 93. Tour de France ausgeschlossen worden. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »