Ärzte Zeitung, 08.12.2009

Claudia Pechstein darf vorerst starten

NEU-ISENBURG (bee). Die Eisschnellläuferin Claudia Pechstein darf am kommenden Freitag beim Weltcup in Salt Lake City starten. Das Schweizer Bundesgericht gab einem Eilantrag der unter Doping-Verdacht stehenden Sportlerin statt.

Mit dem Start sichert sie sich eine letzte Chance, die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2010 im kanadischen Vancouver zu erreichen. In dem Eilantrag haben Pechsteins Anwälte Verfahrensfehler aufgelistet, die beim Verfahren vor dem Internationalen Sportgerichtshof Cas entstanden sein sollen. Die Beschwerde zum Hauptsache-Verfahren wird erst im neuen Jahr verhandelt. Pechstein wird Blutdoping vorgeworfen (wir berichteten).

Lesen Sie dazu auch:
Fall Pechstein: Das Unbehagen bleibt
Doping-Vorwurf: Gutachten sollen Claudia Pechstein entlasten
Opfer oder Täterin? Der Dopingverdacht gegen Claudia Pechstein ist medizinisch komplex

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Darum will Maria Rehborn unbedingt Landärztin werden

Studentin Maria Rehborn möchte Landärztin werden in den Bergen werden – ein Portrait. mehr »

Welches Wasser in die Nasendusche?

In unserem Trinkwasser tummeln sich viele Erreger. Forscher haben nun getestet, mit welcher Methode Nasenduschen-Wasser behandelt werden sollte, um diese abzutöten. mehr »

Die Rückkehr des Badearztes

Eine Medizinerin bringt die Region Wiesbaden ins Schwitzen: als einzige Badeärztin der Gegend. Der "Ärzte Zeitung" erklärt sie, warum sie Treppen steigen lässt statt eines EKGs – und wie sie 75 Patienten an ihrer Zunge erkannte. mehr »