Ärzte Zeitung, 29.04.2008

Kinderschutz-Notruf gestartet

Hotline der Rettungsleitstelle im Rhein-Neckar-Kreis

HEIDELBERG (mm). Ab 5. Mai ist im Rhein-Neckar-Kreis unter der Telefonnummer 112 auch ein sogenannter Kinderschutz-Notruf zu erreichen.

Anrufer, die ihren Verdacht äußern wollen und befürchten, dass ein Kind misshandelt wird, können dies nun - auch ohne Nennung ihres Namens -unter dieser bereits gut bekannten Nummer mitteilen.

Die neue Hotline, die bundesweit in dieser Art einmalig ist, steht unter dem Motto: "Nicht wegschauen - anrufen." Die Nummer 112 stehe natürlich auch weiterhin für Feuerwehr und Katastrophenschutz zur Verfügung, teilte der SPD-Fraktionsvorsitzende im Kreistag Helmut Beck, der Initiator des Projektes, mit.

Die Mitarbeiter der über 24 Stunden besetzten Rettungsleitstelle verbinden die Anrufer während der Dienstzeiten direkt mit dem Jugendamt. Außerhalb der Dienstzeiten werden die Notrufe an einen Mitarbeiter des Jugendamtes weitergeleitet, der während seines Bereitschaftsdienstes ein Mobiltelefon bei sich trägt.

Die Notrufnummer 112 kenne fast jeder, entsprechend sei die Hemmschwelle hier anzurufen klein, hofft SPD-Mann Beck.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Abwarten schlägt Op

Zumindest in den ersten sechs Jahren nach Diagnose haben Männer mit lokalisiertem Prostata-Ca eine bessere Lebensqualität, wenn sie sich nicht unters Messer legen. mehr »

No deal-Brexit? Dieses Szenario lässt NHS-Angestellte schaudern

Je mehr Zeit in ergebnislosen Verhandlungen verrinnt, desto nervöser werden Beschäftigte vor allem im Gesundheitswesen. Ein Brexit ohne Vertrag mit der EU? Im NHS fürchtet man in diesem Fall ein Desaster. mehr »

Der reine Telearzt kommt

Fernbehandlung ohne Erstkontakt in der Praxis? Im Ländle wird dieses Modell jetzt erstmals getestet. Die Kammer dort hat gerade das erste Projekt genehmigt. mehr »