Ärzte Zeitung, 16.07.2008

Fotoausstellung zeigt Folgen des Fluglärms

Flughafen Frankfurt im Fokus

FRANKFURT/MAIN (Smi). Fluglärm und Umweltzerstörungen in Folge des wachsenden Flugverkehrs sind die beherrschenden Themen der Fotografien von Clemens Molinari. Eine Auswahl seiner Bilder zeigt der Fotograf unter dem Titel "Ikarus 2008" derzeit im Rathaus von Hochheim bei Frankfurt am Main.

Die Schwarz-Weiß-Bilder zeigen abgeholzte Landschaften, kahle Bäume, grobe Schneisen und andere großflächige Umweltzerstörungen, die durch den Ausbau von Flughäfen verursacht wurden. Im Fokus steht vor allem der größte deutsche Flughafen in Frankfurt. Molinari hat aber auch den Kahlschlag in anderen Ländern wie Frankreich oder Spanien festgehalten. Einige Aufnahmen sind doppelbödig und spielen mit der Gestaltung romantisierender Landschaftsbilder; ausführliche Bildlegenden informieren den Betrachter über die Hintergründe.

"Ich zeige keine Postkartenmotive", macht Molinari klar, der unter anderem mit der "Umwelteule" des Bundes für Umwelt und Naturschutz ausgezeichnet worden ist. Dafür steht auch, dass der Mainzer der klassischen Fotografie vertraut. "Ich fotografiere ganz altmodisch auf Film, verfremde nichts, sondern will nur die Wirklichkeit sprechen lassen." Die aktuelle Ausstellung ist die dritte Version von Molinaris Bilder-Zyklus "Verlogene Landschaften".

Rathausfoyer Hochheim am Main, Burgeffstraße 30, noch bis zum 2. August, und zwar montags bis mittwochs sowie freitags von 8.30 bis 12 Uhr, donnerstags von 15 bis 18.30 Uhr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Abwarten schlägt Op

Zumindest in den ersten sechs Jahren nach Diagnose haben Männer mit lokalisiertem Prostata-Ca eine bessere Lebensqualität, wenn sie sich nicht unters Messer legen. mehr »

No deal-Brexit? Dieses Szenario lässt NHS-Angestellte schaudern

Je mehr Zeit in ergebnislosen Verhandlungen verrinnt, desto nervöser werden Beschäftigte vor allem im Gesundheitswesen. Ein Brexit ohne Vertrag mit der EU? Im NHS fürchtet man in diesem Fall ein Desaster. mehr »

Der reine Telearzt kommt

Fernbehandlung ohne Erstkontakt in der Praxis? Im Ländle wird dieses Modell jetzt erstmals getestet. Die Kammer dort hat gerade das erste Projekt genehmigt. mehr »