Ärzte Zeitung online, 01.08.2008

FDP fordert Gesundheitsfonds auf Probe parallel zum alten System

BERLIN (dpa). Die FDP dringt auf einen virtuellen Start des für Anfang 2009 geplanten Gesundheitsfonds. "Grundsätzlich sind die Liberalen für den Stopp des Fonds", sagte der gesundheitspolitische Sprecher der FDP-Bundestagfraktion, Daniel Bahr, dem "Handelsblatt" am Freitag.

"Da sich die große Koalition aus Gründen der Gesichtswahrung nicht darauf einlassen will, schlagen wir vor, es zunächst beim alten Beitragssystem zu belassen und den Fonds parallel in einem Computermodell zu erproben." Parteichef Guido Westerwelle wolle den Vorschlag in den nächsten Monaten mit den Spitzen der Koalitionsfraktionen erörtern, berichtete die Zeitung. Die Bundesregierung hatte entsprechende Vorschläge allerdings bereits mehrfach zurückgewiesen.

Lesen Sie dazu auch:

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »