Ärzte Zeitung online, 15.08.2008

Verbraucherschützern stößt EU-Förderung für gezuckerte Schulmilch sauer auf

DÜSSELDORF (dpa). Verbraucherschützer laufen gegen die Europäische Union (EU) Sturm, weil diese zuckerhaltige Schulmilch subventioniert.

Verbraucherschützern stößt EU-Förderung für gezuckerte Schulmilch sauer auf

Foto: Jose Manuel Gelpi Diaz ©www.fotolia.de

Seit Monatsbeginn würden Schulmilchprodukte mit bis zu sieben Prozent Zuckergehalt von der EU gefördert, berichtete die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen am Donnerstag. Dies entspreche bis zu sechs Stück Würfelzucker in einem Viertelliter Milch. Übersüßte Pausensnacks stünden aber im krassen Gegensatz zum Ziel des EU-Programms, Fettleibigkeit von Kindern und Jugendlichen zu bekämpfen.

"Durch die Verwendung von viel Zucker oder von süßen Zusatzstoffen wird die Vorliebe für Süßes geradezu trainiert", warnen die Verbraucherschützer. Mit einer Erziehung zu gesunder Ernährung habe dies nichts mehr zu tun. Die Bundesregierung sollte höchstens die Hälfte des Zuckergehalts tolerieren und andere Süßungsmittel ganz ausschließen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

"Mehr Geld für Kranke, weniger für Gesunde"

15:47Die Verteilungsregeln für den Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen sollen deutlich verändert werden. Das hat ein Expertenkreis beim Bundesversicherungsamt jetzt vorgeschlagen. Die Meinung der Kassen ist geteilt. mehr »

Warum der Zuckersirup zum dicken Problem werden könnte

Seit Anfang Oktober gibt es in der EU keine Quotenregelung mehr für die aus Mais, Getreide oder Kartoffeln gewonnene Isoglukose. Experten befürchten eine Zunahme von Übergewicht und Diabetes. mehr »