Ärzte Zeitung, 05.09.2008
 

245 Milliarden Euro für Gesundheit

Die Deutschen geben immer mehr für ihre Gesundheit aus: 2006 waren es mit rund 245 Milliarden Euro (pro Kopf 2970 Euro) knapp sechs Milliarden Euro mehr als 2005.

Mit 118,6 Milliarden Euro entfiel fast die Hälfte (48,4 Prozent) der von GKV und PKV und der von den Bürgern privat erbrachten Aufwendungen auf den ambulanten Sektor, so das Statistische Bundesamt.

Die Ausgaben für Prävention und Gesundheitsschutz legten 2006 um 4,4 Prozent auf 9,3 Milliarden Euro zu. Größter Ausgabenposten waren mit 63,9 Milliarden Euro die bundesweit 2100 Krankenhäuser. (ble)

Lesen Sie dazu auch:
An der Ostseeküste schmieden Netze neue Ideen für mehr Gesundheit
Ärztemangel und Abwanderung als Chance für die Region
Schwester AGNES: Von der Ostsee in die Republik
Netz verknüpft Hüft-Op mit Reha und Urlaub
Wettbewerb des Forschungsministeriums soll Akteure zusammenbringen
86 000 Menschen arbeiten in der Gesundheitswirtschaft
Starker Rückgang der Einwohnerzahl

Weitere Beiträge zur Serie:
"Gesundheitsregionen in Deutschland"

Folge 6:

Folge 5:

Folge 4:

Folge 3:

Folge 2:

Folge 1:

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text