Ärzte Zeitung, 13.11.2008

Kampagne gegen Alkohol

Berlin will Alkoholmissbrauch Jugendlicher reduzieren

BERLIN (ami). Immer mehr Berliner Jugendliche müssen wegen Alkoholmissbrauch im Krankenhaus behandelt werden. Das Land Berlin startet deshalb jetzt eine Präventionskampagne.

Unter dem Motto "Na klar - unabhängig von Alkohol" sollen künftig Aktionen zur Alkoholprävention angeboten werden, die Jugendliche gezielt ansprechen.

Außer Events auf der Grünen Woche und der Jugendmesse "You" sind zum Beispiel regionale Mitmach-Wettbewerbe, Filmvorführungen und alkoholfreie Parties geplant. Zusätzlich haben die Initiatoren kind- und jugendgerechte Plakate, Flyer und einen Kalender mit Präventions- und Sportereignissen aufgelegt. Auch eine Webseite geht im Dezember ans Netz.

www.berlin-suchtpraevention.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Brustkrebspatientinnen profitieren von fettarmer Kost

Frauen, die sich fettarm ernähren, leben im Falle einer Brustkrebserkrankung offenbar länger als Patientinnen unter fettreicher Kost. mehr »

Deutschland will den fünften WM-Titel

Ein Sieg gegen den Weltmeister – davon träumen alle WM-Teams. Doch die deutsche Elf ist gerüstet. mehr »

Nach dem Orgasmus bewusstlos geworden

Eine junge Frau verliert mehrfach nach dem Sex das Bewusstsein. Die Ärzte rätseln zunächst, finden dann aber die Erklärung in den Genen. mehr »