Ärzte Zeitung, 21.11.2008

"AOK-Hausarztvertrag ist Versorgung der Zukunft"

STUTTGART (fst). Die AOK Baden-Württemberg hat ihr Plädoyer für Hausarztverträge erneuert. Man sehe sich als "Vorreiter für bundesweite Modelle", teilte die Kasse unter Verweis auf den mit Hausärzteverband und Medi geschlossenen Vertrag mit.

Definierte Qualitätsziele, Stärkung der Prävention und konsequentes Prozessmanagement seien dabei wichtige Vertragselemente. "Wer sich innovativen Versorgungskonzepten verschließt, vergibt große Chancen. Wir sehen im AOK-Hausarztprogramm die Zukunft einer patientenorientierten hausärztlichen Versorgung", sagte AOK-Landeschef Dr. Rolf Hoberg.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (75720)
Organisationen
AOK (7167)
Personen
Rolf Hoberg (184)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »