Ärzte Zeitung, 22.12.2008

In eigener Sache

Helmut Laschet, 56, stellvertretender Chefredakteur der "Ärzte Zeitung" und seit 2001 Leiter des Hauptstadtbüros, kehrt in die Zentralredaktion zurück. Er übernimmt im Januar 2009 von Wolfgang van den Bergh, 49, der seit Mai Chefredakteur der "Ärzte Zeitung" ist, die Leitung des Ressorts Gesundheitspolitik/Gesellschaft einschließlich des Hauptstadtbüros.

Neu als Redakteur im Hauptstadtbüro beginnt im Januar Thomas Hommel, 41. Der gelernte Politik- und Sozialwissenschaftler arbeitete in den vergangenen elf Jahren als freier Journalist und organisierte unter anderem die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Hauptstadtkongresses.

Ziel der personellen Reorganisation in der Redaktion der "Ärzte Zeitung" ist eine weitere Stärkung der gesundheitspolitischen Berichterstattung. Dazu gehört auch, dass Laschet im kommenden Jahr zusätzlich eine Koordinierungsfunktion für die Gesundheitspolitik in allen deutschsprachigen Medizin-Medien des Spinger-Verlages übernimmt. Dazu gehören unter anderem die Objekte von Urban & Vogel in München sowie Springer Heidelberg.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Intensives Ausdauertraining bremst frühen Parkinson

Sport lohnt sich: Kommen Parkinsonkranke im frühen Stadium regelmäßig ins Schwitzen, bleiben ihre motorischen Fähigkeiten über mindestens ein halbes Jahr hinweg stabil. mehr »

Wo und wann sich Patienten im Krankenhaus wohlfühlen

Die Bertelsmann Stiftung hat untersucht, wo Patienten ihren Klinikaufenthalt am besten bewerten. Dabei fanden die Analysten interessante Zusammenhänge heraus. mehr »

Krebsüberlebende nach Infarkt oft untertherapiert

Patienten mit Herzinfarkt, die eine Krebsdiagnose in ihrer Anamnese stehen haben, erhalten seltener eine leitliniengerechte Therapie. Das wirkt sich auch auf die Mortalität aus. mehr »