Ärzte Zeitung, 03.03.2009

Hoppenthaller droht Ersatzkassen mit Kampagne

MÜNCHEN (fst). In Bayern kündigt sich ein neuer Konflikt zwischen den Ersatzkassen und dem Hausärzteverband an. "Die Friedenspflicht gegenüber den Ersatzkassen ist aus unserer Sicht beendet", heißt es am Dienstag in einem Rundschreiben von Verbandschef Dr. Wolfgang Hoppenthaller an die Mitglieder.

Hintergrund ist die Ankündigung des Bundesverbands der Ersatzkassen vdek, einen "Ideenwettbewerb" für einen Hausarztvertrag auszurufen. Aus Sicht des bayerischen Hausärzteverbandes hatte man sich aber schon in konkreten Verhandlungen mit den Ersatzkassen befunden, die nächste Gesprächsrunde war für den 5./6. März geplant (wir berichteten).

Man wolle daher die Versicherten der Ersatzkassen darüber informieren, "dass diese Kassen keine besondere hausärztliche Versorgung (...) anbieten", schreibt Hoppenthaller. Der Verband will aber noch die Verhandlungen mit den Betriebskassen abwarten, bis Wartezimmer-Plakate und Patienten-Infos an die Mitglieder versendet würden, heißt es.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »