Ärzte Zeitung online, 27.03.2009

Zivildienst wird zum "Lerndienst" - Bundestag beschließt Reform

BERLIN (dpa). Kriegsdienstverweigerer sollen künftig stärker von ihrem Zivildienst profitieren. Der Bundestag verabschiedete am Donnerstagabend ein Gesetz, das den Umbau des Zivildienstes zu einem "Lerndienst" vorsieht.

Danach erhalten "Zivis" künftig ein Abschlusszeugnis, das Auskunft über die erworbenen Qualifikationen gibt. Zudem sollen Kenntnisse und Fähigkeiten, die während des Zivildienstes erworben wurden, verstärkt auf Ausbildungs- und Studienzeiten anrechenbar sein. Vorgesehen sind ferner obligatorische Seminare zur Förderung der persönlichen und sozialen Kompetenz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »