Ärzte Zeitung, 08.04.2009

Zahl der Psychiater und Psychotherapeuten steigt

BERLIN (ble). 2007 haben insgesamt 530 Menschen, davon 259 Frauen, in Deutschland ihre Weiterbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie abgeschlossen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hervor. 2006 waren es 514 Mediziner, teilte die Regierung unter Berufung auf Zahlen der Bundesärztekammer mit.

Die Zahl der Abschlüsse als Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie sank dagegen von 105 auf 93, die der Fachärzte für Psychotherapeutische Medizin und Psychotherapie von 127 auf 85.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

"Die Haltung der Kassen ist irrational"

Die Vertragsärzte kauen schwer am schwachen Ergebnis der Honorarverhandlungen für 2018. Es sei fraglich, ob der aktuelle Mechanismus auf Dauer ein geeignetes Preisfindungsinstrument sei, so KBV-Chef Dr. Andreas Gassen. mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »