Ärzte Zeitung, 18.05.2009

Konjunkturpaket beschert Uniklinik Millionen-Zuschuss

KIEL (di). Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UK S-H) erhält einen zweistelligen Millionenbetrag aus den Mitteln des Konjunkturpaketes II. Nach Angaben des schleswig-holsteinischen Wirtschaftsministeriums stehen aus den Fördermitteln 77 Millionen Euro für Forschung und Lehre zur Verfügung, von denen die Hälfte am UK S-H investiert wird.

Rund elf Millionen Euro sollen in den Neubau eines Hörsaalgebäudes in Kiel fließen. Auch die Krankenversorgung profitiert. Die herzchirurgischen Op-Säle in Lübeck (rund sechs Millionen Euro) sowie die Augenklinik und die HNO-Klinik in Kiel (rund fünf Millionen Euro) werden saniert. Die Forschungsabteilung der Medizinischen Klinik in Borstel erhält drei Millionen Euro. Das Konjunkturpaket umfasst 570 Millionen Euro für Schleswig-Holstein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »