Ärzte Zeitung online, 15.05.2009

Mehr Befugnisse für das THW

BERLIN (dpa). Die Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW) werden mit zusätzlichen Befugnissen ausgestattet. Das Gesetz, das der Bundestag am Donnerstagabend verabschiedet hat, erlaubt ihnen unter anderem, bei einem Katastrophenfall Straßen abzusperren und fremde Grundstücke zu betreten oder Schaulustige von Unglücksorten fernzuhalten.

Damit würden dem THW die gleichen Befugnisse gewährt wie der Feuerwehr oder anderen Hilfsorganisationen, heißt es in dem Gesetz, das noch der Zustimmung des Bundesrates bedarf. Das THW ist eine Einsatz- und Katastrophenschutz-Organisation des Bundes und hat rund 80 000 - meist ehrenamtliche - Mitarbeiter.

www.thw.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »