Ärzte Zeitung, 10.06.2009

Kommentar

Wer soll retten dürfen?

Von Christian Beneker

Wird der Rettungsdienst in und um Hannover europaweit ausgeschrieben? Ende des Jahres laufen die Verträge mit den derzeitigen Trägern, unter anderem dem DRK, aus. Die Kassen würden die Ausschreibung begrüßen. Sie wollen Geld sparen und mehr Qualität in den Rettungsdienst bringen. Dass die Rettungsdienste schlechte Arbeit machen, ist bisher nicht laut geworden. Es geht also ums Geld.

Die Gewerkschaft Verdi ist aus Sorge um die Arbeitsbedingungen gegen eine Ausschreibung und macht Vorschläge, die wenig realistisch sind. Den Rettungsdienst kommunalisieren? Das würde die erfahrenen Anbieter ausschließen. Den Dienst zu einer hoheitlichen Aufgabe machen? Das ist Bundessache und kann lange dauern. Es wird also ausgeschrieben werden müssen. Alles deutet darauf hin, dass der EuGH, vor dem die Europäische Kommission Deutschland wegen fehlender Ausschreibungen verklagt hat, demnächst genau dieses bisher nicht praktizierte Verfahren fordern wird.

Für die aktuellen Anbieter in der Region muss es dann im Ausschreibungsverfahren darum gehen, Qualität in den Vordergrund zu stellen. Und zur Qualität gehören auch gute Arbeitsbedingungen und angemessene Löhne. Ob das beim Vergabeverfahren relevante Kriterien sein werden?

Lesen Sie dazu auch:
Rettungsdienst im Raum Hannover: Zukunft ungewiss

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Asthma – oder nur zu dick?

Wenn keuchende, schwer übergewichtige Patienten in der Praxis über "Asthma" klagen, ist Vorsicht geboten. Denn oft sind die Symptome kein pneumologisches Problem. mehr »

Warum Patienten aggressiver werden

Dass Patienten Ärzte verbal angreifen und bedrohen, kommt in Deutschland immer häufiger vor. Die Gründe dafür sind vielfältig. Vielerorts wappnen sich Mediziner in Praxen und Kliniken gegen die stärker aufkommende Gewalt. mehr »

So berechnen Ärzte den Wirtschaftlichkeitsbonus ihrer Praxis

Die Berechnung des Laborbonus ist nicht ganz einfach zu durchschauen. Aber wer sich damit beschäftigt, kann die Leistungen so zu steuern, dass der Bonus weitgehend erhalten bleibt. Unser Abrechnungsexperte gibt Tipps. mehr »