Ärzte Zeitung, 10.06.2009

Fundsache

Kapitalist gegen Kommunist

Serge Dassault, französischer Flugzeugbauer und Freund von Nicolas Sarkozy, muss sein Amt als Bürgermeister des Pariser Vororts Corbeil-Essonnes aufgeben, weil er Wählerstimmen gekauft hat. Das hat der französische Staatsrat entschieden. Dassault war 2008 mit nur 170 Stimmen Vorsprung wiedergewählt worden. Sein Hauptkonkurrent, der Kommunist Bruno Pirou warf ihm Stimmenkauf vor.

Zeitungen berichteten, wie der Milliardär Dassault mit Geldbündeln Bürger zur Wahl animierte. Der Staatsrat entzog Dassault für ein Jahr das passive Wahlrecht, weil die Geldspenden nicht in seinem Wahletat auftauchten. Die Wahl wurde annulliert. Pirou hat dennoch keine Chance, Bürgermeister bei der Neuwahl im September zu werden. Weil der Kommunist im Wahlkampf die Miete für einen Saal nicht überwies, entzog ihm der Staatsrat ebenfalls das passive Wahlrecht. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Asthma – oder nur zu dick?

Wenn keuchende, schwer übergewichtige Patienten in der Praxis über "Asthma" klagen, ist Vorsicht geboten. Denn oft sind die Symptome kein pneumologisches Problem. mehr »

Warum Patienten aggressiver werden

Dass Patienten Ärzte verbal angreifen und bedrohen, kommt in Deutschland immer häufiger vor. Die Gründe dafür sind vielfältig. Vielerorts wappnen sich Mediziner in Praxen und Kliniken gegen die stärker aufkommende Gewalt. mehr »

So berechnen Ärzte den Wirtschaftlichkeitsbonus ihrer Praxis

Die Berechnung des Laborbonus ist nicht ganz einfach zu durchschauen. Aber wer sich damit beschäftigt, kann die Leistungen so zu steuern, dass der Bonus weitgehend erhalten bleibt. Unser Abrechnungsexperte gibt Tipps. mehr »