Ärzte Zeitung online, 02.07.2009

Zahl der Kindesmisshandlungen stark gestiegen

BERLIN (dpa). Die Zahl der registrierten Kindesmisshandlungen ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Während im Jahr 1999 mehr als 2600 Kinder unter 14 Jahren als Opfer von Misshandlungen registriert wurden, waren es 2008 bereits rund 4100.

Dass teilte der Abteilungspräsident des Kriminalistischen Instituts beim Bundeskriminalamt, Carl-Ernst Brisach, am Donnerstag in Berlin unter Berufung auf die aktuelle Polizeiliche Kriminalstatistik mit.

Das entspreche einem Anstieg von knapp 60 Prozent. "Die Dunkelziffer wird dabei aber sicherlich sogar noch viel höher sein."

Lesen Sie dazu auch:
Ärzte im Kampf gegen häusliche Gewalt gefragt

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Warum Schlafmangel heißhungrig macht

Schlafmangel kurbelt den Hunger an, das kennen viele aus Erfahrung. Warum das so ist, haben jetzt Forscher entschlüsselt: Es liegt nicht an den Hormonen. mehr »

Fertigprodukte mit weniger Fett und Zucker

Bis 2025 soll es weniger Salz, Fett und Zucker in Convenience-Produkten geben. Laut Medienberichten hat sich Ernährungsministerin Klöckner mit der Industrie auf Zielwerte geeinigt. mehr »

EU verbietet Einweg-Plastik

Die EU setzt gegen die Meeresverschmutzung auf ein Einweg-Plastik-Verbot – und darauf, dass die Industrie sich künftig an den Reinigungskosten beteiligt. Warum haben gerade Flaschendeckel dem Deal Steine in den Weg gelegt? mehr »