Ärzte Zeitung, 09.07.2009

Für immer mehr Arzneien entfällt die Zuzahlung

BERLIN (fst). Die Anteil der Medikamente, für die GKV-Versicherte keine Zuzahlung leisten müssen, wächst. Darauf weist der Apothekerverband ABDA hin. Bei mehr als einem Drittel der Packungen entfällt inzwischen die Zuzahlung. Ähnlich bei Arzneimitteln, für die es Rabattverträge gibt: Dort sind zwei Drittel zuzahlungsbefreit oder die Zuzahlung ist ermäßigt.

Die maximal zehn Euro Zuzahlung entfallen bei Festbetragsarzneien dann, wenn ihr Preis mindestens 30 Prozent unter Festbetrag liegt. Das gilt zurzeit für etwa 36 Prozent der Packungen. Im Juli 2008 waren es etwa 31 Prozent.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (75655)
Organisationen
ABDA (725)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »