Ärzte Zeitung, 21.07.2009

Psychisch Kranke frühzeitig behandeln!

BERLIN (hom). Patienten mit psychischen Erkrankungen werden nach Ansicht der Deutschen PsychotherapeutenVereinigung (DPtV) zu spät diagnostiziert und behandelt. Es dauere oft zu lange, bis mit einer geeigneten Behandlung der betroffenen Patienten begonnen werde.

"Dies trägt zur Generalisierung und zur Chronifizierung der Krankheiten bei", sagte DPtV-Vorsitzender Dieter Best am Dienstag in Berlin. Nötig seien eine stärkere Zusammenarbeit von Hausärzten und Psychotherapeuten sowie ein verbesserter Zugang zur Psychotherapie, forderte Best.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »