Ärzte Zeitung, 31.08.2009

Online-Portal für Leukämie-Patienten

TÜBINGEN (mm). Das Universitätsklinikum Tübingen stellt ab sofort Leukämiepatienten, die zusätzlich zu ihrer medizinischen Behandlung eine psychologische Betreuung nutzen möchten, das Online-Portal www.psychologische-selbsthilfe-leukaemie.de kostenlos zur Verfügung. Das interaktive vierwöchige Kursprogramm können Leukämiepatienten unabhängig vom Wohnort oder dem Sitz ihrer Klinik in Anspruch nehmen. Die José Carreras Leukämie-Stiftung fördert das Tübinger Projekt mit 104 408 Euro.

Das vierwöchige Programm versteht sich als "Hilfe zur Selbsthilfe" und vermittelt psychologische Strategien.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »