Ärzte Zeitung online, 23.09.2009

Vorsicht bei Anbietern von Stammzelltherapien

NÜRNBERG (fuh). Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) warnt Patienten vor Anbietern von Stammzelltherapien.

Obwohl eine Therapie mit adulten Stammzellen gegen die Parkinson-Krankheit nach heutigem wissenschaftlichen Kenntnisstand keinen erwiesenen Nutzen habe, werde die Behandlung für mehrere tausend Euro in Deutschland verkauft und beworben. Weltweit nutzten mehrere Firmen ein "regulatorisches Vakuum", um solche Therapien anzubieten. Dazu gehöre auch das XCell-Center mit Sitz in Köln und Düsseldorf, das nach eigenen Angaben bereits tausende von Patienten behandelt habe. Angesichts der noch nicht evaluierten Therapiesicherheit sei dieses Vorgehen unverantwortlich, so die DGN in einer Stellungnahme am gestrigen Mittwoch in Nürnberg.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Viel Fernsehen verzögert die kindliche Entwicklung

Kinder sollte nicht sehr früh und sehr viel auf Bildschirme starren. Darauf deutet eine Analyse, nach der ein hoher Medienkonsum Entwicklungsstörungen vorausgeht. mehr »

Das sollten Diabetiker essen

Wie sollten sich Typ-1- und Typ-2-Diabetiker ernähren? Unser Diabetes-Experte gibt Tipps – und nimmt das Wort "Diät" dabei wörtlich. Aber nicht im herkömmlichen Sinn... mehr »

Katz-und-Maus-Spiel ums Immunsystem

Wer hat die Nase vorn – Mensch oder Mikrobe? Forscher haben neue Erkenntnisse über die rasante evolutionäre Anpassung des menschlichen Immunsystems an Keime in der Umgebung gewonnen. mehr »