Ärzte Zeitung, 19.11.2009

4000 Arztstellen in Kliniken offen

DÜSSELDORF (HL). Hilfeschrei der Kliniken auf dem Krankenhaustag in Düsseldorf: derzeit sind 4000 Stellen für Ärzte nicht besetzt. Experten rechnen mit einer weiteren Verschärfung. Bis 2017 scheiden rund 20000 Klinikärzte aus Altersgründen aus dem Beruf.

Mit wachsendem Selbstbewußtsein reagieren auf diese Entwicklung die Pflegeberufe: Sie streben an, arztnahe Tätigkeiten zu übernehmen und dies als einen wichtigen Teil der strategischen Kompetenz eines Krankenhauses darzustellen. Untermauert wird dies durch die wachsende Akademisierung der Pflege.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Ostdeutsche sind weniger zufrieden

Bürger im Osten stellen ihrer Gesundheitsversorgung vor Ort ein schlechteres Zeugnis aus als dies Westdeutsche tun. Am zufriedensten sind die Bayern. mehr »

Immer mehr Rentner arbeiten

Doch kein Ruhestand: Immer mehr Menschen arbeiten auch im Alter weiter. Ob sie dies eher freiwillig oder gezwungen tun, darüber gibt es unterschiedliche Ansichten. mehr »

Bauchgefühl wichtiger als Laborwerte

Viele Senioren kennen kein Durstgefühl mehr – das kann gefährlich sein. Bei der Frage, ob jemand dehydriert ist, bringen Laborwerte wenig. Viel wichtiger ist die ärztliche Erfahrung. mehr »