Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung online, 09.02.2010

Grüne: Gesundheits-Pauschale ist illusorisch

BERLIN (dpa). Die Grünen haben die von der Koalition geplanten Pauschalbeiträge in der Krankenversicherung samt steuerfinanziertem Sozialausgleich als "illusorisch" kritisiert.

Die Koalition verspricht Luftschlösser, bemängelte die Gesundheitsexpertin der Fraktion, Birgitt Bender. Statt versprochener Steuersenkungen sind massive Steuererhöhungen notwendig.

Bender stützt sich auf die Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen, die die Kosten für den Sozialausgleich auf 22 bis 35 Milliarden Euro beziffert hatten. Nach der Antwort des Bundesfinanzministeriums müsste ein Drittel der Steuerzahler, die einen Sozialausgleich bräuchten, diesen teils selbst finanzieren.

Über den Spitzensteuersatz ließe sich eine solche Summe nur aufbringen, wenn der Höchststeuersatz auf 73 bis 100 Prozent stiege. Das Finanzministerium weist in seiner Antwort allerdings darauf hin, dass es nur einen langfristigen Übergang zu einem Ausgleichssystem geben solle. Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) hatte die Notwendigkeit eines zweistelligen Milliardenausgleichs bestritten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hoffnung für Leukämiepatienten

In den USA steht die erste Gentherapie zur Behandlung von Krebskranken vor der Zulassung. Auch in Deutschland dürfte es nicht mehr allzu lange dauern, bis es so weit ist. mehr »

Kaugummi erkennt Infektionen im Mund

Ein neuer Kaugummi-Schnelltest soll künftig dabei helfen, bakterielle Entzündungen früh im Mund zu erkennen. Die Idee ist so einfach wie hilfreich: Durch Kauen erkennt der Patient selbst, ob es ein Problem gibt. mehr »

Zwangsbehandlung nur als letztes Mittel

Das Bundesverfassungsgericht setzt enge Vorgaben für die Behandlung von nicht einsichtsfähigen Patienten gegen ihren Willen. Die Richter fordern ein Gesetz, das die Voraussetzungen für eine Zwangsbehandlung klar benennt. mehr »