Ärzte Zeitung, 08.03.2010

Runder Tisch zu Kindesmissbrauch

BERLIN (bee). Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) hat einen Runden Tisch zum Thema Kindesmissbrauch angekündigt. Ein erstes Treffen mit Vertretern von Ärzten, Familienverbänden, der Kirchen, Schulträgern, Lehrern, der freien Wohlfahrtspflege und der Politik soll es am 23. April geben.

Auch Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) werde daran teilnehmen, hieß es. Das Gremium wird sich laut Familienministerium damit beschäftigen, welche Hilfe Missbrauchsopfer benötigen und die Frage klären, welche Einflüsse Übergriffe auf Kinder fördern und wie diese sich vermeiden lassen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Pneumologen kritisieren Grenzwerte für Fahrverbote

16.30 hMehr als hundert Lungenspezialisten bezweifeln den gesundheitlichen Nutzen der aktuellen Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxide (NOx). mehr »

Alle vier Stunden ein Arzt weniger

Die Produktivität in der ambulanten Versorgung sinkt, warnt die KBV und macht darauf mit einer "Arztzeituhr" in ihrem Gebäude aufmerksam. Der Trend habe mehrere Gründe. mehr »

Lebensmittelallergie kommt oft mit dem Alter

Viele glauben, sie haben eine Nahrungsmittelallergie – dabei ist das oft falsch, so Forscher. Und wer eine hat, bekommt sie häufig erst als Erwachsener. mehr »