Ärzte Zeitung, 22.03.2010

1000 Kliniker auf der Straße

Warnstreiks an den kommunalen Krankenhäusern

KÖLN (iss). Rund 1000 Klinikärzte haben in Köln für eine leistungsgerechte Vergütung an den kommunalen Krankenhäusern demonstriert. Mit der Aktion wollte der Marburger Bund (MB) seinen Forderungen in der aktuellen Verhandlungsrunde mit der Vereinigung kommunaler Arbeitgeberverbände Nachdruck verleihen.

Nach Angaben des MB beteiligten sich bundesweit Ärzte in mehr als 100 Kliniken an den parallel stattfindenden Warnstreiks.

"In dieser Tarifrunde müsst Ihr Euch endlich bewegen, wenn das nicht passiert, wird den Ärzten der Geduldsfaden reißen", sagte MB-Chef Rudolf Henke an die Adresse der Arbeitgeber. "Wir sind nötig, damit Krankenhäuser ihre Erlöse erzielen können", sagte Henke.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Kinderschutzhotline - Heißer Draht zu Ärzten

Über den Verdacht auf Kindesmissbrauch sprechen, ohne die Schweigepflicht zu verletzen: Das ermöglicht seit 2017 die Medizinische Kinderschutzhotline - eine Zwischenbilanz. mehr »

Hypertonie vor 40. Lebensjahr ist riskant

Junge Erwachsene, die einen erhöhten Blutdruck gemäß den US-amerikanischen Leitlinien von 2017 entwickeln, haben ein signifikant höheres Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse als Normotoniker. mehr »

Appell zur rationalen Antibiotika-Gabe

Anlässlich des 11. Europäischen Antibiotika-Tages rufen KBV und vdek zum rationalen Einsatz von Antibiotika bei Erkältungen und Grippe auf. mehr »