Ärzte Zeitung online, 15.06.2010

Verbraucherschützer: Rösler soll Kopfpauschale aufgeben

BERLIN (dpa). Die Verbraucherzentralen raten Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) zum Verzicht auf die Pläne für eine Gesundheitspauschale. "Die Regierung hat sich hier völlig verrannt", sagte der Chef des Bundesverbands der Verbraucherzentralen, Gerd Billen, am Dienstag in Berlin.

Dafür gebe es keine Mehrheit und auch kein Geld für den geplanten Sozialausgleich. Der oberste Verbraucherschützer stellte der Bundesregierung ein kritisches Zwischenzeugnis aus. Vor allem die Verschiebung der Finanzaufsichts-Reform und die geplante Verlängerung der Atomlaufzeiten seien nicht im Sinne der Verbraucher.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis wurden erneut exzellente deutsche pharmakologische Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

"Mehr Geld für Kranke, weniger für Gesunde"

Die Verteilungsregeln für den Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen sollen deutlich verändert werden. Das hat ein Expertenkreis beim Bundesversicherungsamt jetzt vorgeschlagen. Die Meinung der Kassen ist geteilt. mehr »