Ärzte Zeitung online, 24.06.2010

Charité startet Kampagne "Beende Dein Schweigen, nicht Dein Leben"

BERLIN (eb). Am 22. Juni 2010 fand in der Charité die Auftaktveranstaltung zur breit angelegten Medienkampagne "Beende Dein Schweigen, nicht Dein Leben" statt. Das Projekt soll Suizide bei jungen Frauen mit türkischem Migrationshintergrund verhüten.

Junge Frauen mit türkischem Migrationshintergrund versuchen deutlich häufiger als gleichaltrige Frauen aus deutschen Familien, sich das Leben zu nehmen. Die Hintergründe sind bisher nur teilweise bekannt und sollen erforscht werden.

Die Kampagne "Beende Dein Schweigen, nicht Dein Leben" ist zentraler Bestandteil eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützten Forschungsprojektes zur Verhütung von Selbsttötungsversuchen bei jungen Frauen mit türkischem Migrationshintergrund. Mit Hilfe von Anzeigen, Plakaten, Radiospots, U-Bahn-TV und Pressearbeit werden vom 22. Juni an suizidgefährdete junge türkischstämmige Frauen darauf hingewiesen, dass und welche Hilfsmöglichkeiten es gibt. Dazu wurde auch eine eigene Hotline geschaltet.

Bei der Auftaktveranstaltung begrüßten Berlins Gesundheitssenatorin Katrin Lompscher und Staatssekretär Dr. Hans-Gerhard Husung (Wissenschaft) die Initiative. Auch die beiden bekannten türkischsprachigen Sängerinnen Aziza A und Bahar Kizil unterstützen die Kampagne.

Die Kampagne im Internet: www.beende-dein-schweigen.de

Hotline: 01805/22 77 07 (montags bis freitags von 9.00 bis 16.00 Uhr zum Ortstarif

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (75706)
Organisationen
Charité Berlin (3012)
Krankheiten
Kontrazeption (1010)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »