Ärzte Zeitung, 06.09.2010
 

Paare haben oft gleichen Bildungsabschluss

WIESBADEN (eb). Bei knapp jedem zehnten Paar in Deutschland (neun Prozent) hat die Frau einen höheren Bildungsabschluss als der Mann. In 61 Prozent der Fälle haben Mann und Frau aber einen gleichen oder ähnlichen Abschluss, teilt das Statistische Bundesamt aus Anlass des Weltbildungstages am 8. September mit. Bei etwa jedem dritten Paar verfügt der Mann über eine höhere formale Qualifikation.

Datenbasis der Ergebnisse ist der Mikrozensus 2009, bei dem jährlich ein Prozent aller Haushalte befragt wird. Insgesamt nehmen rund 390.000 Haushalte mit 830.000 Personen am Mikrozensus teil.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Überlebensvorteil bei Übergewicht nur ein Trugschluss?

Übergewicht ist ein kardiovaskulärer Risikofaktor, doch wer schon eine entsprechende Erkrankung hat, lebt länger. Stimmt dieses "Adipositas-Paradox" vielleicht gar nicht? mehr »

Digitalisierung – Ärzte zwischen Hoffnung und Ernüchterung

Viele Ärzte im Krankenhaus verbinden mit der Digitalisierung die Hoffnung auf Arbeitserleichterungen. Zugleich beklagen sie mangelhafte Vorbereitung und Umsetzung, so eine Umfrage. mehr »

Oh, Britannia! Was hat der "Brexismus" aus dir gemacht?

Von wegen Tea Time, Queen und Linksverkehr: Nicht nur der Blick der Briten auf die EU hat sich geändert. Umgekehrt blicken auch Menschen weit außerhalb Europas inzwischen mit Unverständnis auf die Insel. mehr »