Ärzte Zeitung, 13.09.2010

Weitere Ambulanz für Pädosexuelle eröffnet

REGENSBURG (bee). An der Universität Regensburg startet das Präventionsprojekt "Kein Täter werden". Das Projekt will pädosexuellen Männern helfen, damit von ihnen keine sexuellen Übergriffe ausgehen. Solch ein Forschungsprojekt gibt es bereits seit 2005 an der Berliner Charité. Auch in Regensburg sollen in der sexualwissenschaftlichen Ambulanz neue Therapieformen entwickelt werden, die Übergriffe auf Kinder verhindern sollen. Betroffene Männer können sich unentgeltlich und unter Wahrung der Schweigepflicht an die Ambulanz wenden. Das Motto des Projekts lautet: "Du bist nicht schuld an Deinen sexuellen Gefühlen, aber du bist verantwortlich für Dein sexuelles Verhalten! Werde kein Täter! Es gibt Hilfe!"

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

"Die Haltung der Kassen ist irrational"

Die Vertragsärzte kauen schwer am schwachen Ergebnis der Honorarverhandlungen für 2018. Es sei fraglich, ob der aktuelle Mechanismus auf Dauer ein geeignetes Preisfindungsinstrument sei, so KBV-Chef Dr. Andreas Gassen. mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »