Ärzte Zeitung online, 06.10.2010

Umfrage: Grüne überholen SPD

HAMBURG/BERLIN (dpa). Die Grünen haben nach einer Umfrage erstmals die SPD in der Wählergunst überholt. Nach dem am Mittwoch veröffentlichten "Stern-RTL-Wahltrend" gewinnen die Grünen im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt und kommen auf 24 Prozent. Die Sozialdemokraten verlieren demnach zwei Punkte und erreichen 23 Prozent.

Sie sind damit in ihren Sympathiewerten bei den Wählern auf das Niveau der Bundestagswahl vom September 2009 zurückgefallen. Die Union macht einen Punkt gut, für sie würden sich 31 Prozent der Wähler entscheiden. Die Linken bleiben nach der Forsa-Umfrage unverändert bei 10 Prozent, die FDP verharrt bei 5 Prozent.

Grüne und SPD liegen mit zusammen 47 Prozent deutlich vor der schwarz-gelben Koalition. CDU/CSU und FDP kommen in der Summe auf 36 Prozent.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Asthma – oder nur zu dick?

Wenn keuchende, schwer übergewichtige Patienten in der Praxis über "Asthma" klagen, ist Vorsicht geboten. Denn oft sind die Symptome kein pneumologisches Problem. mehr »

Warum Patienten aggressiver werden

Dass Patienten Ärzte verbal angreifen und bedrohen, kommt in Deutschland immer häufiger vor. Die Gründe dafür sind vielfältig. Vielerorts wappnen sich Mediziner in Praxen und Kliniken gegen die stärker aufkommende Gewalt. mehr »

So berechnen Ärzte den Wirtschaftlichkeitsbonus ihrer Praxis

Die Berechnung des Laborbonus ist nicht ganz einfach zu durchschauen. Aber wer sich damit beschäftigt, kann die Leistungen so zu steuern, dass der Bonus weitgehend erhalten bleibt. Unser Abrechnungsexperte gibt Tipps. mehr »