Ärzte Zeitung, 11.11.2010

Bundestag legt Studie über Bachelor-Reform vor

BERLIN (bee). Der wissenschaftliche Dienst des Bundestages hat eine Analyse zur Umsetzung der Bologna-Studienreform vorgelegt. Demach sind 81 Prozent der Studiengänge auf das Bachelor- und Master-Modell umgestellt. Einen Bachelor erhält man nach drei, einen Master nach zwei weiteren Studienjahren. Das Medizinstudium ist nicht umgestellt. Zwar existieren einige Modellstudiengänge, die aber keine Bachelor-Abstufung beinhalten. Derzeit berät der Wissenschaftsrat über eine Einführung eines Medizin-Bachelors an der Uni Oldenburg, die bislang keine Medizinfakultät hat.Studie unter http://www.bundestag.de/dokumente/analysen/2010/Bologna-Prozess.pdf

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »