Ärzte Zeitung, 22.11.2010
 

Uniklinik Mainz eröffnet eigene Kinderkrippe

MAINZ (chb). Die Universitätsklinik Mainz hat seit wenigen Tagen eine eigene Kinderkrippe. Hier können 20 Kinder im Alter zwischen neun Wochen und drei Jahren betreut werden.

Die Öffnungszeiten der Krippe kommen den Klinikmitarbeitern dabei sehr entgegen. Die Krippe mit dem schönen Namen "Unimediminis" öffnet von montags bis samstags bereits um 5.45 Uhr ihre Pforten.

Eine Betreuung ist während der Woche bis 20 Uhr sichergestellt, am Samstagen bis 14.15 Uhr. Betreut werden die Kinder von insgesamt acht Fachkräften: vier Erzieherinnen, zwei Kinderpflegerinnen, einer Kinderkrankenschwester und einer Diplompädagogin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

"Super Mario" hält Senioren geistig fit

3D-Computerspiele trainieren die räumliche Orientierung älterer Menschen - und schützen einer Studie zufolge vor Demenz. mehr »

Bei PKV und GKV sind viele Optionen möglich

16.30 hEine Bürgerversicherung "pur" wird es mit der Union nicht geben. Für Veränderungen im Versicherungssystem zeigen sich CDU/CSU aber offen. mehr »

Mehr Qualität beim Ultraschall nötig

Bei Diagnosen im Bauchraum erreicht ein nicht ausreichend qualifizierter Arzt nur eine geringe Treffsicherheit. Anlass für die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin für klare Qualitätsregelungen zu plädieren. mehr »