Ärzte Zeitung, 28.11.2010
 

Lampenfieberambulanz für Musiker in Bonn

KÖLN (iss). Musiker, denen Lampenfieber das Leben schwer macht, haben jetzt eine Anlaufstelle. Am Bonner Uniklinikum kümmert sich die bundesweit erste Lampenfieberambulanz speziell für Musiker um ihre Nöte.

Die Spezialisten in der Ambulanz erstellen ein Persönlichkeitsprofil, nutzen ein individuelles Angst-Tagebuch und bringen ihnen Entspannungsübungen bei.

Die Resonanz auf das neue Angebot ist groß, berichtet Dr. Déirdre Mahkorn, Oberärztin an der Uniklinik für Psychiatrie und Psychotherapie. Schon 40 Patienten nehmen es in Anspruch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Ebola-Überlebende auch 40 Jahre später noch immun

Eine Forscherin machte sich auf die Suche nach den Überlebenden des ersten Ebola-Ausbruchs – und verspricht sich davon wichtige Erkenntnisse. mehr »

Inhalatives Steroid bei Kindern – Keine falsche Zurückhaltung!

Die Angst vor Frakturen sollte bei asthmakranken Kindern kein Grund gegen die Kortisoninhalation sein. Zurückhaltung könnte sogar den gegenteiligen Effekt haben. mehr »

Ibuprofen plus Paracetamol so effektiv wie Opioide

Es müssen keine Opioide sein: OTC-Analgetika wirken bei Schmerzen in den Gliedmaßen ähnlich gut wie Opioide, so eine US-Studie. mehr »