Ärzte Zeitung, 27.12.2010

CDU fordert mehr Service für Versicherte

BERLIN (vdb). Kliniken müssen sich mit der nächsten Gesundheitsreform auf massive Änderungen einstellen. In Kliniken sollen Zweibett-Zimmer zum Standard gehören. Das fordert Jens Spahn, CDU-Gesundheitsexperte, in der "Süddeutschen Zeitung".

"Wenn wir keinen Wettbewerb um den niedrigsten Preis in Kliniken wollen, brauchen wir einen Qualitätswettbewerb," sagte mb-Chef Rudolf Henke gestern der "Ärzte Zeitung". Dazu gebe es eine Reihe von Parametern, wie etwa Patientensicherheit oder die Einhaltung von Arbeitszeitregeln.

Lesen Sie dazu auch:
CDU will künftig gesetzlich Versicherte wie Privatpatienten behandeln lassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

17.18Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigen sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »