Ärzte Zeitung online, 04.01.2011

Bundesgesundheitsministerium verpasst sich ein neues Online-Outfit

BERLIN (maw). Das Bundesministerium für Gesundheit hat seinen Internetauftritt neu gestaltet. Unter www.bundesgesundheitsministerium.de finden Interessierte laut Ministerium Antworten und Hintergründe zu gesundheitspolitischen Themen.

Dabei wurde der bisherige Auftritt optisch, inhaltlich und funktional neu konzipiert. Neben technischen Veränderungen würden beim neuen Internetauftritt die Themen des Ministeriums auch inhaltlich ansprechender aufbereitet. Dazu gehöre der verstärkte Einsatz von Videos, Infografiken und Serviceformaten.

Weiterführende Informationen zu einzelnen Artikeln würden durch eine neue Suchtechnologie automatisch angezeigt und laufend aktualisiert. Zugleich liefere die neue Suchtechnologie bessere Ergebnisse als bisher, da beispielsweise Synonyme erfasst und Schreibfehler korrigiert werden.

www.bundesgesundheitsministerium.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie kommen Ärzte an benötigte Grippe-Vakzinen?

Gesundheitsminister Spahn hat die rechtliche Grundlage gelegt, Grippe-Impfstoffe unter Ärzten auszutauschen. Aber wie geht das vonstatten? Darüber scheint Unklarheit zu herrschen. mehr »

Mehr Handhygiene in Kita – weniger Atemwegsinfekte

Handhygieneprogramme in Kitas, bei denen Desinfektionsmittel eingesetzt werden, tragen offenbar dazu bei, Atemwegsinfekte bei unter Dreijährigen deutlich zu verringern. mehr »

Tipps zur COPD-Diagnostik

Viele COPD-Patienten werden als solche gar nicht erkannt, bei anderen wird die Diagnose vorschnell gefällt. Anlässlich des heutigen Welt-COPD-Tags erinnern wir an die neuen deutschen Leitlinien und grundlegende Änderungen. mehr »