Ärzte Zeitung, 03.02.2011

NRW plant Novelle des Nichtrauchergesetzes

KÖLN (iss). Nordrhein-Westfalen will das Nichtraucherschutzgesetz des Landes novellieren. Basis ist eine Evaluation des vor drei Jahren in Kraft getretenen Gesetzes, die das Landeskabinett jetzt gebilligt hat.

"Unbefriedigend sind vor allem die zu vielen Ausnahmemöglichkeiten für Gaststätten", sagt Landesgesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne). Auch für Schulen und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe sieht sie politischen Regelungsbedarf.

Die Evaluation habe gezeigt, dass die Sensibilität der Bevölkerung für die Gefahren des Passivrauchens gestiegen ist, sagte die Gesundheitsministerin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »